Direktclearing

KALICOM bzw. der von KALICOM beauftragte Netzbetreiber leitet die girocard-Daten (ehemals ec-Karte) an die Kopfstelle der Hausbank des Händlers zur weiteren Verarbeitung weiter.  Der Händler beauftragt KALICOM bzw. den beauftragten Netzbetreiber die girocard-Daten an die Kopfstelle der Hausbank des Händlers weiterzuleiten, die die Lastschriften von den Karteninhabern auf das Händlerkonto zieht. Voraussetzung ist, dass zwischen Händler und Hausbank eine Lastschriftvereinbarung existiert und die vom Netzbetreiber beauftragten Kopfstellen mit der Hausbank des Händlers Leistungsverbindungen haben.

Zentrales Clearing

KALICOM bzw. der von KALICOM beauftragte Netzbetreiber speichert die girocard-Daten (ehemals ec-karte) zwischen und verarbeitet diese weiter. Diese girocard-Umsätze werden vom Netzbetreiber von den Karteninhabern auf ein internes Verrechnungskonto gezogen. Anschließend werden die Umsätze per Überweisung an das Hausbankkonto des Händlers weitergereicht.